Home Fotogalerie Über uns Foto-Philosophie Veröffentlichungen Kontakt Empfehlung
Links Impressum Bestellinfo / Preise AGB Jakobsweg

 
 

Röllizunft Siebnen

 

 

Der Rölli verteilt aus seinem weissen Sack Erdnüsse und Süssigkeiten. Sein tänzelnder Schritt bringt die Glocken in rhythmische Klänge.
Der Rölli hält Nüsse und Süssigkeiten in die Höhe. Wenn die Zuschauer sehr laut „Rööööli Rufen erhalten Sie etwas. Der Rölli hört leider sehr schlecht. Man muss ihn sehr laut anschreien! Mit Rööööli.
Der Narrenruf ist: Rölli, Rölli, Suppechnölli Eigentlich ein Neckruf.
 

Der Fossli ist der Ungestüme, er treibt mit seiner Schweineblase oder „Süblotere“ die Zuschauer zurück in die Reihen. Er hat ein schweres Bronzegeschell um die Lenden, damit man ihn hört wenn er angerannt kommt. Sein Kleid ist aus alten aufgenähten überlappenden Stoffstreifen welche zu regelmässigen Fransen eingeschnitten werden. Er trägt einen Haube oder „Chutz“ der spitz zuläuft. Als Maske trägt er eine Drahtgazelarve. Auf dieser ist ein Männergesicht aufgemalt.

 

Der Einscheller schellt mit seinen Glocken in einem gleichmässigen Rhythmus. Er Schellt das neue Jahr und die Fasnacht ein.
Der Einscheller trägt zwei Kuhglocken mit verzierten Riemen an einem Holzjoch über den Schultern. Das weisse Hirtenhemd ist auf der Brust mit unterschiedlichen Stickereien verziert.

 

 

Homepage der Narrenzunft Siebnen

Textquelle: Röllizunft Siebnen

Bilder: © Josef  Haag / www.jh-foto.de