Home Fotogalerie Über uns Foto-Philosophie Veröffentlichungen Kontakt Empfehlung
Links Impressum Bestellinfo / Preise AGB Jakobsweg

 
 

Narrenzunft Hornberg

 

 

Die Maske “Hornberger Hörner” erinnert an das Unwesen der Gebrüder Brunn und Hans, die im 14.Jahrhundert Raubritter auf der Burg Hornberg waren. Diese verbreiteten große Angst und Schrecken in den Schwarzwaldtälern. Nicht selten überfielen ihre als Teufel verkleideten Knechte die Warenzüge der Kaufleute welche von Straßburg nach Villingen unterwegs waren.

Dieses Narrenhäs wird vorwiegend von Kindern und Frauen getragen, obwohl der Brunnenhansel, der Narr, eine männliche Figur darstellt. Der Narr ist ein Symbol des Tarot, der Schlüssel des Spieles, welcher uns hilft, über die Welt nachzudenken. Als Spaßmacher und komische Figur, auch als törichter Mensch, ist es ihm gestattet, spöttisch auf Fehler hinzuweisen.
 

Der Hofschlurfe gehört zu der Gruppe der Schalknarren. Er ist wie ein Bauernknecht, mit blauem Fuhrmannskittel, dunkler Hose, farbigen Strümpfen und schwarzen Schnürrstiefeln gekleidet. Die Holzmaske ist mit struppigen Hanfhaar umsäumt. Den Kopf ziert eine schwarze Zipfelmütze. Ein rotes, weißbedrucktes Dreiecktuch umschließt seinen Hals. Ein Rucksack auf dem Rücken und ein mächtiger Stock in der Hand lassen klar den dienenden Knecht erkennen.

 

Homepage der Narrenzunft Hornberg

Textquelle: Narrenzunft Hornberg

Bilder: © Josef  Haag / www.jh-foto.de