Home Fotogalerie Über uns Foto-Philosophie Veröffentlichungen Kontakt Empfehlung
Links Impressum Bestellinfo / Preise AGB Jakobsweg

 
 

Narrenzunft Haigerloch

 

 

Ein hohes Alter besitzen die Haigerlocher Fasnetsmasken "Bischöfle" und "Rottweiler". Sie stammen aus dem 18. Jahrhundert und zählen damit zu den ältesten vorhandenen Masken der schwäbisch-alemannischen Fasnet. Die Masken sind vermutlich in der Werkstatt der Rottweiler Dominikaner entstanden und durch verwandtschaftliche Beziehungen nach Haigerloch gelangt. Um 1760 malte gerade der Haigerlocher Maler Franz-Josef Marmon die Altäre der Rottweiler Dominikanerkirche, während gleichzeitig sein aus Haigerloch stammender Vetter, der "Rotochsen"-Wirt Franz-Xaver Marmon in Rottweil Narrenzunftmeister war. Das Bischöfle wurde möglicherweise gar nicht für das Tragen an der Fasnacht geschaffen, sondern für den alten Brauch des Kinderbischofs, der am Tage der unschuldigen Kinder am 28.12. ausgeübt wurde. Andererseits soll zur damaligen Zeit zur Fasnachtsbelustigung ein Berufskollege des Malers Franz-Josef Marmon als "Bischof" durch Rottweils Wirtshäuser gezogen sein und der närrischen Gemeinde "Firmung" erteilt haben.

 

Die Fledermaus ist eine weibliche Fasnachtsfigur und trägt einen schwarzen knöchellangen Rock, ein weißes Trachtenhemd mit zwei farbigen Borten, ein graues, unten geschwungenes Cape sowie auf dem Kopf einen Schleier aus weißem Vorhangstoff, dessen Zipfel oben mit bunten Bändern zu Ohren abgebunden sind. Das Gesicht wird durch eine weiße Stofflarve mit Tuch verhüllt. Die Fledermaus trägt dazu einen weißen Biedermeierschirm mit bunten Bändern

 

Der "Stadtbutz" ist eine Einzelfigur und wird dem beginnenden 19. Jahrhundert zugerechnet. Er hat unter den Haigerlocher Maskenfiguren eine ordnende Funktion und geht mit seinem Reisigbesen dem Umzug voran. Seine Maske ähnelt dem des "Rottweiler", das Kleidle ist jedoch mit auffallend dunklen Fransen besetzt.

 
 

Ebenfalls dem 19. Jahrhundert zugeordnet werden die beiden Weißnarrenfiguren "Remple" und "Uhrafiedla", deren Leinengewänder mit Motiven bemalt sind. Auch sie sind Einzelfiguren und tragen einen Korb, aus dem sie während des Umzugs Bonbons auswerfen.

 
 

 

Homepage der Narrenzunft Haigerloch

Textquelle: Narrenzunft Haigerloch

Bilder: © Josef  Haag / www.jh-foto.de