Home Fotogalerie Über uns Foto-Philosophie Veröffentlichungen Kontakt Empfehlung
Links Impressum Bestellinfo / Preise AGB Jakobsweg

 
 

Narrenzunft Grünwinkel Geisingen

 

 

 

Der Geisinger Hansel gehört zu den Weißhansel (Weißnarren) der Baar. Der Stoff ist aus ungebleichtem Leinen. Der Fuchsschwanz am Kopf gilt für die Narrenschlauheit. Auf der linken Brustseite die Büschel aus Kräutern und Früchten deuten auf die Kräuterweihe hin. Die rechte Brustseite zeigt den Storch, der in Geisingen und im Donauried beheimatet war. Auf die Ärmel sind Ochs und Esel gemalt. Diese wurden als Symbole der Fasnet bezeichnet Das Stadtwappen ziert die Hosenbeine und zeigt den Löwen vom Geschlecht der Wartenberger und den Adler vom Geschlecht der Fürstenberger.

 

Zum Hansele gesellt sich das Gretele als Paar, es trägt die Kleidung von unserer Heimat der Baar. Der Rock fast bis zum Boden geht, das Mieder aus farbigem Sammt besteht. Der Koller den Hals und die Schulter bedecket, zum Abschluß vom Mieder der Vorstecker stecket. Das Mieder ist mit Stickereien geziert, und mit einer Kordel kreuzweis geschnürt. Der Schurz ist aus schillerndem Taft, an die Arme sind weiße Puffärmel gemacht. Auf dem Kopf trägt das Gretele eine kostbare Haube.

 

Die Scheme der Hexen ist aus Lindenholz geschnitzt, versehen mit flachsblonden Zöpfen und bedeckt mit einem getupften Kopftuch. Eine karierte Bluse, Schuhe aus Stroh, dazu passende Schürze, gestrickte Strümpfe rot-blau geringelt, rot-blaue Handschuhe und ein knorriger Besenstock machen das Häs der Hexen komplett.

 

Homepage der Narrenzunft Geisingen

Textquelle: Narrenzunft Geisingen

Bilder: © Josef  Haag / www.jh-foto.de