Home Fotogalerie Über uns Foto-Philosophie Veröffentlichungen Kontakt Empfehlung
Links Impressum Bestellinfo / Preise AGB Jakobsweg

 
 

Narrenzunft Engen

 

 

Es ist ein Blätzlehansele und geht in seinem Ursprung bis weit vor 1850 zurück. Aus der Zeit um 1850 stammte das letzte gefundene alte Hansele-Häs. Sein Aussehen früher: Es war einst bunter als heute. Damals wurde aus ganz verschiedenen Stoffresten ein „Flecklehäs“ zusammengenäht, das dann an die nächste Generation weitervererbt wurde.

Sein schalkhafter Humor, seine rege Phantasie und seine wunderbare Erzählgabe machten ihn im ganzen Land bekannt. „Bei seinen Mitbürgern hieß der örtliche Münchhausen allgemein „Blaufärber“, weil von der unwiderstehlichen Glaubwürdigkeit seiner Erzählungen die staunenden Hörer zuweilen blau angelaufen sein sollen. Als Einzel- und Leitfigur der Blaufärber-Gruppe tritt der oben Beschriebene als „Munding“ in der feinen Kleidung des ausgehenden 19. Jahrhunderts auf.

Blaufärber

 

Homepage der Narrenzunft Engen

Textquelle: Narrenzunft Engen

Bilder: © Josef  Haag / www.jh-foto.de